Example: dental hygienist

Energieeffizienz im Blick - Energieausweis + EnEV …

Energieeffizienz im Blick Melita Tuschinski Erinnern wir uns: Es begann mit dem Schreck der Erd lkrise in den 70-er Jahren. Sie zeigte deutlich, wie unsere Heizungen von den limporten und preisen abhingen. Die Politik reagier- te darauf mit dem Energieeinsparungsgesetz (EnEG 1976) so- Merkblatt 2017 wie mit der W rmeschutzverordnung (WSchVO 1977). Inzwischen gilt bereits das novellierte Gesetz (EnEG 20013). und die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), bzw. (EnEV ab 2016). Dieses Jahr kommen wieder neue Regeln.. Anlass und Ziele des Merkblatts Die EnEV 2014 fordert Energieausweise als Nachweise bei neuen Bauvorhaben sowie als Information ber die Energieeffizienz von Geb uden im Bestand. Anlass und Ziele Als Energieausweise im Bestand gelten zehn Jahre lang auch die Energiebedarfsausweise gem EnEV 2002 / 2004, bestimmte freiwillige Energieausweise (Energiep sse) und die Energieausweise nach EnEV 2007 und EnEV 2009. Bei dieser Nachweis-Vielfalt hilft unser Merkblatt mit einer bersicht zu den Regelungen und den folgenden Fragen: - F r welche Geb ude gilt die jeweilige Regelung?

Energieeffizienz im Blick Erinnern wir uns: Es begann mit dem Schreck der Erdölkrise in den 70-er Jahren. Sie zeigte deutlich, wie unsere Heizungen

Tags:

  Energieausweis

Information

Domain:

Source:

Link to this page:

Please notify us if you found a problem with this document:

Other abuse

Transcription of Energieeffizienz im Blick - Energieausweis + EnEV …

1 Energieeffizienz im Blick Melita Tuschinski Erinnern wir uns: Es begann mit dem Schreck der Erd lkrise in den 70-er Jahren. Sie zeigte deutlich, wie unsere Heizungen von den limporten und preisen abhingen. Die Politik reagier- te darauf mit dem Energieeinsparungsgesetz (EnEG 1976) so- Merkblatt 2017 wie mit der W rmeschutzverordnung (WSchVO 1977). Inzwischen gilt bereits das novellierte Gesetz (EnEG 20013). und die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), bzw. (EnEV ab 2016). Dieses Jahr kommen wieder neue Regeln.. Anlass und Ziele des Merkblatts Die EnEV 2014 fordert Energieausweise als Nachweise bei neuen Bauvorhaben sowie als Information ber die Energieeffizienz von Geb uden im Bestand. Anlass und Ziele Als Energieausweise im Bestand gelten zehn Jahre lang auch die Energiebedarfsausweise gem EnEV 2002 / 2004, bestimmte freiwillige Energieausweise (Energiep sse) und die Energieausweise nach EnEV 2007 und EnEV 2009. Bei dieser Nachweis-Vielfalt hilft unser Merkblatt mit einer bersicht zu den Regelungen und den folgenden Fragen: - F r welche Geb ude gilt die jeweilige Regelung?

2 - Welche Energie-Nachweise fordert sie? - Wie lange gelten diese Energie-Nachweise? - Wer stellt diese Energie-Nachweise aus? - Wo finden Interessierte Dokumente und Praxishilfen? Energie-Nachweise Energie-Nachweise f r Geb ude Unser Merkblatt antwortet kurz und b ndig auf die oben genannten Fragen f r folgende Regelungen: 1. W rmeschutzverordnung (WSchVO 1995), 2. Energieeinsparverordnung (EnEV 2002, EnEV 2004), 3. Europ ische Richtlinie f r Geb ude (EU-RL 2003), 4. Freiwillige Energieausweise im Bestand (Energiepass), 5. Energieeinsparverordnung (EnEV 2007), 6. Erneuerbare-Energien-W rmegesetz (EEW rmeG 2009), 7. Energieeinsparverordnung (EnEV 2009), 8. Europ ische Richtlinie f r Geb ude (EU-RL 2010), 9. Erneuerbare-Energien-W rmegesetz (EEW rmeG 2011), Neue Chancen 10. Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Neue Chancen f r Fachleute F r Sie als Architekten, Ingenieure, Bausachverst ndige, Bauphysiker, Planer und Energieberater er ffnet die Ausstel- lung von Energie-Nachweisen f r Geb ude vielfache Auf.

3 Trags-Chancen. Unser Merkblatt kann Ihnen dabei als ber- sicht und praktische Arbeitshilfe dienen. Ich w nsche Ihnen eine anregende Lekt re, danke Ihnen f r Ihr Interesse und freue mich auf Ihre R ckmeldungen! Melita Tuschinski , Freie Architektin, Stuttgart Seit 1999 Autorin und Herausgeberin des Fachportals W rmeschutzverordnung Energieeinsparverordnung WSchVO 1995 EnEV 2002 + EnEV 2004. Die Verordnung ber einen energiesparenden W rmeschutz Die Verordnung ber energiesparenden W rmeschutz und bei Geb uden (WSchVO 1995) war bereits die dritte Fassung energiesparende Anlagentechnik bei Geb uden (EnEV 2002). nach der WSVO 1977 und WSchVO 1984. trat am 1. Februar 2002 in Kraft. Sie f hrte die W rmeschutz- Sie war bestrebt den Heizw rmebedarf durch einen besseren verordnung (WSchVO 1995) und Heizungsanlagenverordnung W rmeschutz der Geb udeh lle zu mindern. (HeizAnlV 1998) zusammen mit dem Ziel den Prim renergie- Die WSchVO 1995 galt vom 1. Januar 1995 bis einschlie lich bedarf in Geb uden f r Heizung und L ftung zu senken.

4 31. Januar 2002. Die EnEV 2002 galt vom 1. Februar 2002 bis einschlie lich 7. Dezember 2004 und die EnEV 2004 galt vom 8. Dezember 2004 bis einschlie lich 30. September 2007. F r welche Geb ude galt die WSchVO 1995? F r welche Geb ude galten die EnEV 2002 / 2004? Neubauten mit normalen Innentemperaturen, Neubauten mit normalen Innentemperaturen, Neubauten mit niedrigen Innentemperaturen, Neubauten mit niedrigen Innentemperaturen, bestimmte bauliche nderungen im Baubestand. bestimmte bauliche nderungen im Baubestand. Welche Energie-Nachweise forderte sie? Welche Energie-Nachweise forderten sie? Die WSchVO 1995 unterschied drei Arten von Nachweisen: Die beiden ersten EnEV-Fassungen unterschieden folgende W rmebedarfsausweis f r Geb ude mit normalen Innen- Arten von Energie-Nachweisen f r Geb ude: temperaturen, Energiebedarfsausweis f r Neubau mit normalen Innen- W rmeschutznachweis f r kleine Wohnh user mit h chs- temperaturen sowie f r wesentliche Bestands nderung, tens zwei Geschossen und drei Wohneinheiten, W rmebedarfsausweis f r Neubauten mit niedrigen Innen- W rmeschutznachweis f r Geb ude mit niedrigen Innen- temperaturen, temperaturen.

5 W rmebedarfsausweis oder Energieverbrauchskennwerte f r Baubestand - als freiwillige Nachweise. Wie lange gelten diese Energie-Nachweise? Wie lange gelten diese Energie-Nachweise? Die Nachweise gem W rmeschutzverordnung WSchVO Die Nachweise gem EnEV 2002 / 2004 gelten so lange, bis 1995 gelten so lange, bis die baulichen Eigenschaften des Ge- die baulichen und anlagentechnischen Eigenschaften des Ge . b udes - auf denen sie beruhen - ge ndert werden. b udes - auf denen sie beruhen - ge ndert werden. Wer stellte diese Energie-Nachweise aus? Wer stellt diese Energie-Nachweise aus? Die Bundesl nder waren zust ndig f r die praktische Anwen- Die Bundesl nder waren zust ndig f r die praktische Anwen- dung der WSchVO 1995. Sie regelten in ihren landesbaurechtli- dung der EnEV 2002 und EnEV 2004. Sie regelten in ihren lan- chen Vorschriften auch welche Fachleute die Energie- desbaurechtlichen Vorschriften auch wer die jeweiligen EnEV- Nachweise gem WSchVO 1995 ausstellten. Informationen Nachweise ausstellte.

6 F r Informationen wenden Sie sich an erteilen die Oberste Baubeh rde des Landes. die Oberste Baubeh rde des Bundeslandes. Wo findet man Dokumente und Praxishilfen? Wo findet man Dokumente und Praxishilfen? Amtliche Fassung der WSchVO 1995: Bundesgesetzblatt, Amtliche Fassung der EnEV 2002: Bundesgesetzblatt, Bun- Bundesanzeiger, K ln, Jahrgang 2004, Teil I, Nr. 16, Aug. desanzeiger, K ln, Jahrgang 2001, Teil I Nr. 59, Seite 3085, 1994, Seite 2121, 21. Nov. 2001, Richtlinie zur WSchVO 1995: Allgemeine Verwaltungsvor- Amtliche Fassung der EnEV 2004: Bundesgesetzblatt, Bun- schrift zu 12 W rmeschutzverordnung (AVV W rmebe- desanzeiger, K ln, Jahrgang 2004, Nr. 59, Seite 3085, 7. darfsausweis) vom 20. Dezember 1994, Bundesanzeiger Dez. 2004, vom 28. Dezember 1994. Richtlinien zur EnEV 2002 und EnEV 2004: Allgemeine Ver- Anwendungshilfen zur WSchVO 1995: waltungsvorschrift zum Energiebedarfsausweis vom 7. M rz - Offiziellen Auslegungsfragen zur WSchVO 1995 ver ffent- 2002, ge ndert am 26.

7 Mai 2004. licht das Bundesamt f r Bauwesen, Stadtentwicklung und Antworten auf Praxisfragen: Raumordnung in seinem Portal: - Offizielle Auslegungen - DIBt Berlin: - EnEV-online Praxis-Dialog: Europ ische Geb ude- Freiwillige Energieausweise Richtlinie EU-RL 2003 (Energiep sse) im Bestand Die Richtlinie des Europ ischen Parlaments und des Rates Die Forderungen der EU-Richtlinie 2003 f r die Gesamtenergie- ber die Gesamtenergieeffizienz von Geb uden (EU-RL 2003) effizienz von Geb uden nahmen etliche Initiativen zum Anlass verpflichtete die EU-Mitgliedsstaaten rechtliche Rahmen- freiwillige Energieausweise im Bestand (Energiep sse) zu ent- bedingungen zu schaffen um die Energieeffizienz von Geb u- wickeln und einzuf hren. Die Energieeinsparverordnung (EnEV. den zu erh hen. Die EU-RL 2003 trat am 4. Januar 2003 in 2007) erkannte diese Energiep sse ggf. als gleichwertig an. Kraft und galt bis einschlie lich 7. Juli 2012. Welche Geb ude betraf die EU-RL 2003? Welche Geb ude betreffen sie?

8 Neubauten unter Ausschluss bestimmter Ausnahmen, Im Rahmen von EU-weiten Kooperations-Projekten, in Feldver- gro e Neubauten mit Gesamtnutzfl che ber m , suchen der Deutschen Energie-Agentur (dena) sowie auf Initia- tive der Bundesl nder und der Kommunen haben Fachleute Bestandsbauten bei Verkauf oder Neuvermietung, Energiep sse f r folgende Geb ude ausgestellt: Bestandsbauten, die wesentlich ge ndert werden, Wohnbestand: Ein und Mehrfamilienh user, gro e, vielbesuchte ffentliche Bestandsbauten. Nichtwohnbestand: B ro, Verwaltung, Industrie, usw., ffentliche Geb ude: Bund, L nder, Kommunen. Welche Energie-Nachweise forderte sie? Welche Energiep sse wurden eingef hrt? Die EU-RL 2003 fordert Energieausweise nur zur Information: dena-Energiepass f r Wohn und Nichtwohnbestand der Eigent mer m ssen potentiellen K ufern oder Mietern den Deutschen Energie-Agentur (dena), Berlin, Energieausweis vorlegen. Energiepass-Bremen der Freien Hansestadt Bremen, Gro e, ffentliche, vielbesuchte Dienstleistungsgeb ude entwickelt von Bremer Energie-Konsens GmbH, m ssen den Energieausweis gut sichtbar aush ngen.

9 Energiepass-Hessen entwickelt vom Institut f r Wohnen F r Geb udekomplexe mit gemeinsamer Heizung kann ein und Umwelt (IWU), Darmstadt, gemeinsamer oder einzelne Energieausweise gelten. Energiepass-Sachsen des Landes Th ringen, entwickelt Den Energieausweisen im Bestand m ssen ggf. Moderni- vom ifeu-Institut f r Energie und Umweltforschung Hei- sierungsempfehlungen beigef gt werden. delberg, Wie lange gelten diese Energie-Nachweise? Wie lange gelten diese Energie-Nachweise? Die Energieausweis im Bestand f r Verkauf, Neuvermietung Freiwillige Energieausweise (Energiep sse) von Geb uden und Aushang gelten zehn Jahre ab ihrem Ausstellungsdatum. gelten zehn Jahre ab dem jeweiligen Ausstellungsdatum. Wer stellte diese Energie-Nachweise aus? Wer stellte diese Energie-Nachweise aus? Die EU-RL 2003 forderte im Artikel 10 (Unabh ngiges Fachper- Die dena-Energiep sse stellten beispielsweise bis zum Inkraft- sonal): Die Mitgliedsstaaten stellen sicher, dass die Erstellung treten der EnEV 2007 folgende Fachleute aus: des Energieausweises von Geb uden, die Erstellung der be- Bauvorlageberechtigte Architekten und Planer, gleitenden Empfehlungen und die Inspektion von Heizkesseln Ausstellungsberechtigte nach EnEV 2004, 13, sowie Klimaanlagen in unabh ngiger Weise von qualifizierten und/oder zugelassenen Fachleuten durchgef hrt wird, die ent- BAFA-anerkannte Vor-Ort-Energieberater, weder selbstst ndige Unternehmen oder Angestellte von Be- Energieberater der Verbraucherzentralen, h rden oder privaten Stellen sein k nnen.

10 Gepr fte Geb udeenergieberater im Handwerk, usw. Wo findet man Dokumente und Praxishilfen? Wo findet man Dokumente und Praxishilfen? Amtliche Fassung der EU-RL 2003: Richtlinie 2002/91/EG dena-Energiepass der Deutschen Energie-Agentur, Berlin: des Europ ischen Parlaments und des Rates vom 16. De- zember 2002 ber die Gesamtenergieeffizienz von Geb u- Energiepass-Bremen entwickelt vom Bremer Energie- den, Amtsblatt der Europ ischen Gemeinschaften vom 4. Konsens, Bremen: Januar 2003, Seite L 1/65-1/71, Energiepass-Hessen entwickelt vom Institut f r Wohnen und Europ ische Projekte zur EU-RL 2003: Kurzinformationen Umwelt, Darmstadt, und Kontakte: Energiepass-Sachsen des Bundeslandes Th ringen, entwi . ckelt vom ifeu-Institut: , usw. Energieeinsparverordnung Erneuerbare-Energien- EnEV 2007 W rmegesetz 2009. Die EnEV 2007 setzte die EU-Richtlinie f r energieeffiziente Die Europ ische Union verpflichtet ihre Mitgliedsstaaten den Geb ude vollst ndig um. Sie fordert Energieausweise als Anteil der erneuerbaren W rme in Geb uden zu steigern.


Related search queries