Example: quiz answers

Erwerbsunfähigkeitsrente und Bestandsschutz der ...

6 Object 2. 1. Erwerbsunf higkeitsrente und Bestandsschutz der Berufsunf higkeitsrente Renten wegen verminderter Erwerbsf higkeit 43, 240 SGB VI. Rechtslage ab I. Rentenarten F r neue Anspr che ab sind in der Angestellten- und Arbeiterrentenversicherung - anstelle der bisherigen Renten wegen Berufs- oder Erwerbsunf higkeit - folgende Renten wegen verminderter Erwerbsf higkeit vorgesehen: - Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (EM), - Rente wegen voller Erwerbsminderung, - Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunf higkeit. II. Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ( 43 Abs. 1 SGB VI). Voraussetzungen: 1. Nichtvollendung des 65. Lebensjahres 2. Teilweise Erwerbsminderung 3.

Erwerbsunfähigkeitsrente und Bestandsschutz der Berufsunfähigkeitsrente Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit §§ 43, 240 SGB VI Rechtslage ab 1.1.2001

Information

Domain:

Source:

Link to this page:

Please notify us if you found a problem with this document:

Other abuse

Transcription of Erwerbsunfähigkeitsrente und Bestandsschutz der ...

1 6 Object 2. 1. Erwerbsunf higkeitsrente und Bestandsschutz der Berufsunf higkeitsrente Renten wegen verminderter Erwerbsf higkeit 43, 240 SGB VI. Rechtslage ab I. Rentenarten F r neue Anspr che ab sind in der Angestellten- und Arbeiterrentenversicherung - anstelle der bisherigen Renten wegen Berufs- oder Erwerbsunf higkeit - folgende Renten wegen verminderter Erwerbsf higkeit vorgesehen: - Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (EM), - Rente wegen voller Erwerbsminderung, - Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunf higkeit. II. Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ( 43 Abs. 1 SGB VI). Voraussetzungen: 1. Nichtvollendung des 65. Lebensjahres 2. Teilweise Erwerbsminderung 3.

2 Drei Jahre Pflichtbeitr ge in den letzten f nf Jahren vor der Erwerbsminderung 4. Erf llung der allgemeinen Wartezeit von f nf Jahren Teilweise Erwerbsminderung Teilweise erwerbsgemindert ist, wer aus gesundheitlichen Gr nden (Krankheit, Behinderung) au erstande ist, unter den blichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens sechs Stunden t glich erwerbst tig zu sein. III Rente wegen voller Erwerbsminderung ( 43 Abs. 2 SGB VI). Voraussetzungen: 1. Nichtvollendung des 65. Lebensjahres 2. Volle Erwerbsminderung 3. Drei Jahre Pflichtbeitr ge in den letzten f nf Jahren vor der Erwerbsminderung 4. Erf llung der allgemeinen Wartezeit von f nf Jahren Volle Erwerbsminderung Voll erwerbsgemindert ist, wer aus gesundheitlichen Gr nden (Krankheit, Behinderung) au erstande ist, unter den blichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden t glich erwerbst tig zu sein.

3 IV. Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunf higkeit ( 240 SGB VI). Im Rahmen eines besonderen Vertrauensschutzes erhalten Versicherte, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Reformgesetzes bereits 40 Jahre alt waren (vor dem Geborene) eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung auch dann, wenn sie - in Anlehnung an das vorhergehende Recht - nur" berufsunf hig sind. Der Vorteil ist, dass sich die Beurteilung der Erwerbsf higkeit bei diesen lteren Personen nicht auf s mtliche Erwerbst tigkeiten des allgemeinen Arbeitsmarktes bezieht, sondern auf den letzten Hauptberuf und sozial zumutbare Verweisungsberufe beschr nkt. Es liegt insoweit ein besonderer Berufsschutz vor.

4 Voraussetzungen: 1. Nichtvollendung des 65. Lebensjahres 2. Geboren vor dem 3. Berufsunf higkeit 4. Drei Jahre Pflichtbeitr ge in den letzten f nf Jahren vor der Berufsunf higkeit 5. Erf llung der allgemeinen Wartezeit von f nf Jahren Berufsunf higkeit Berufsunf hig ist ein Versicherter, wenn seine Erwerbsf higkeit aus gesundheitlichen Gr nden (Krankheit, Behinderung) gegen ber einer Vergleichsperson mit hnlicher Ausbildung und gleichwertigen Kenntnissen bzw. F higkeiten auf weniger als sechs Stunden gesunken ist. V. Konkrete Betrachtungsweise Die Beurteilung des Umfangs der Erwerbsf higkeit (z. B. unter 6 oder unter 3 Stunden erwerbsf hig) erfolgt nicht lediglich abstrakt nach dem Gesundheitszustand, sondern zus tzlich auch danach, ob der Versicherte einen entsprechenden Arbeitplatz innehat (bzw.)

5 Ihm ein solcher angeboten werden kann), also sein Restleistungsverm gen konkret in eine Erwerbst tigkeit umsetzen kann (vgl. BSG-Rechtsprechung vom - GS 2/75 u. a. in BSGE 43, 75). Das bedeutet, dass ein Versicherter, der auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt noch unter sechs Stunden einsatzf hig ist, aber keinen Arbeitsplatz hat (Arbeitsmarkt verschlossen), aufgrund der konkreten Betrachtungsweise voll erwerbsgemindert ist. Bei 6 Stunden und mehr Erwerbsf higkeit kommt dieses Gesetz nicht zur Anwendung. VI. Rentenbeginn Renten wegen Erwerbsminderung werden grunds tzlich auf Zeit geleistet, und zwar - mit der M glichkeit der Wiederholung - befristet auf l ngstens drei Jahre ( 102 Abs.

6 2 SGB VI). Renten, bei denen der Anspruch unabh ngig von der Arbeitsmarktlage besteht, werden unbefristet geleistet, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Erwerbsminderung behoben werden kann. Nach insgesamt neunj hriger Befristung ist hiervon auszugehen. VII. Rentenh he Grunds tzlich werden die Renten wegen voller Erwerbsminderung im Umfang wie eine volle Altersrente - gesteuert ber Rentenartfaktor 1,0 ( 67 SGB VI) - geleistet. Die Renten wegen teilweiser Erwerbsminderung werden lediglich in H he einer halben Vollrente (Rentenartfaktor 0,5) gezahlt. Allerdings sind Einkommensanrechnungen nach 96a SGB VI zu beachten. Erwerbsunf higkeit Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente Am trat das Gesetz zur Reform der Erwerbsminderungsrente in Kraft.

7 Damit hat der Gesetzgeber die gesetzliche Berufsunf higkeitsrente gestrichen. F r sie gibt es nur noch die zweistufige Erwerbsminderungsrente. Konkret bedeutet dies: T gliche Erwerbst tigkeit Erwerbsminderung Rentenh he unter den Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes sechs Stunden und l nger keine Erwerbsminderung keine Rente zwischen drei und sechs teilweise halbe Rente Stunden Erwerbsminderung unter drei Stunden volle Erwerbsminderung volle Rente Es z hlt nur noch die gesundheitliche Leistungsf higkeit: Rente bekommt nur, wer aufgrund seines Gesundheitszustandes auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht mehr mindestens sechs Stunden arbeiten kann, und zwar ohne R cksicht auf seinen erreichten beruflichen Status.

8 F r vor dem Geborene gilt der Vertrauensschutz: Diese gesetzlich Versicherten erhalten bereits dann eine halbe Erwerbsminderungsrente, wenn sie in ihrem Beruf oder einer vergleichbaren T tigkeit nicht mehr mindestens sechs Stunden arbeiten k nnen. F r alle nach dem Geborene entf llt der gesetzliche Berufsunf higkeitsschutz ganz. Fazit: Insbesondere bei Arbeitnehmern, die nach dem geboren wurden und eine qualifizierte Ausbildung haben, ist eine empfindliche Versorgungsl cke entstanden. Falls Sie aus gesundheitlichen Gr nden nicht mehr berufst tig sein k nnen, ist Ihre finanzielle Lage alles andere als rosig, sofern Sie sich nur auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen.

9 Jung zu sein und nicht mehr arbeiten zu k nnen, bedeutet dennoch nicht gleich das finanzielle Aus. Gute Gr nde f r eine ausreichende Absicherung Gerade in jungen Jahren stehen kaum Mittel zur Verf gung, um den Einkommensverlust bei einer Berufs- oder Erwerbsunf higkeit auszugleichen. H ufig bestehen noch Verpflichtungen, wie z. B. die Versorgung einer Familie oder die Finanzierung einer Immobilie. Haben Sie schon berpr ft, welche finanziellen Mittel Ihnen im Fall einer Berufsunf higkeit zur Verf gung stehen? Gesetzliche Absicherung Zum Januar 2001 wurden die gesetzlichen Leistungen bei Berufsunf higkeit f r alle, die j nger als 40 Jahre sind, gestrichen. Diese haben nur noch Anspruch bei Erwerbsunf higkeit bzw.

10 Erwerbsminderung. Wir haben f r Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Rente bekommt nur, wer aufgrund seines Gesundheitszustandes auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht mehr mindestens sechs Stunden arbeiten kann, und zwar ohne R cksicht auf seinen erreichtenberuflichen Status. Berufsunf higkeit Selbstst ndige Berufsunf higkeitsversicherung 100 % Leistung ab 50 % Berufsunf higkeit Mit der selbstst ndigen Berufsunf higkeitsversicherung decken Sie das finanzielle Risiko ab, durch Krankheit oder einen Unfall Ihren Beruf nicht mehr aus ben zu k nnen. Berufsunf higkeits-Zusatzversicherungen Berufsunf higkeits-Zusatzversicherungen ab 50 % Berufsunf higkeit Erg nzend zu einer Kapital,- Risiko- oder Rentenversicherung als Hauptversicherung wird bereits ab 50 % Berufsunf higkeit geleistet.