Example: quiz answers

Kennzeichnung und Dokumentation Teil 4: …

Interessengemeinschaft Energieverteilung IG EVU 2008 Copyright - all rights reserved Ausdruck und Anwendung im Rahmen einer Anfrage oder eines Auftrags, sowie zum Zwecke der Schu-lung sind gestattet. Eine kommerzielle Nutzung darf nur mit ausdr cklicher Genehmigung der IG EVU erfolgen. Elektrische Energieverteilung - Stationen Kennzeichnung und Dokumentation Teil 4: Beispiele f r Dokumente zur An-wendung von IEC 61082, IEC 61346 und IEC 61355 1. Ausgabe - Stand: 2008-02-29 2 INHALT Seite 1 Einleitung .. 3 2 Normative Verweise .. 3 3 Dokumentenarten .. 4 Allgemeine Erl uterungen ..4 Erl uterung zu den einzelnen Deckblatt ..7 Inhaltsverzeichnis ..7 Beschreibung ..7 Strukturplan (f r ein 30-kV-Feld) ..8 Strukturplan (f r ein Feld in einer 10-kV-Anlage) ..8 Strukturplan ( Dokumentation )..8 Funktionsschaltplan.

– 3 – 1 Einleitung In dieser Schrift sind Beispiele für typische Dokumente, die in Stationen der elektrischen Energieverteilung zur Anwendung kommen, dargestellt.

Tags:

  Dokumentation, Kennzeichnung, Dokumentation und kennzeichnung

Information

Domain:

Source:

Link to this page:

Please notify us if you found a problem with this document:

Other abuse

Transcription of Kennzeichnung und Dokumentation Teil 4: …

1 Interessengemeinschaft Energieverteilung IG EVU 2008 Copyright - all rights reserved Ausdruck und Anwendung im Rahmen einer Anfrage oder eines Auftrags, sowie zum Zwecke der Schu-lung sind gestattet. Eine kommerzielle Nutzung darf nur mit ausdr cklicher Genehmigung der IG EVU erfolgen. Elektrische Energieverteilung - Stationen Kennzeichnung und Dokumentation Teil 4: Beispiele f r Dokumente zur An-wendung von IEC 61082, IEC 61346 und IEC 61355 1. Ausgabe - Stand: 2008-02-29 2 INHALT Seite 1 Einleitung .. 3 2 Normative Verweise .. 3 3 Dokumentenarten .. 4 Allgemeine Erl uterungen ..4 Erl uterung zu den einzelnen Deckblatt ..7 Inhaltsverzeichnis ..7 Beschreibung ..7 Strukturplan (f r ein 30-kV-Feld) ..8 Strukturplan (f r ein Feld in einer 10-kV-Anlage) ..8 Strukturplan ( Dokumentation )..8 Funktionsschaltplan.

2 8 Signalliste ..9 Stromlaufplan (Betriebsmittel-Gesamtdarstellung)..10 Anschlusstabelle (Klemmenleiste)..10 3 1 Einleitung In dieser Schrift sind Beispiele f r typische Dokumente, die in Stationen der elektrischen Energieverteilung zur Anwendung kommen, dargestellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollst ndigkeit hinsichtlich der tech-nischen Ausf hrung, sondern es soll nur eine m gliche Vorgehensweise f r die Referenzkennzeichnung ( Kennzeichnung von Betriebsmitteln) nach IEC 61346, die Kennzeichnung von Dokumenten nach IEC 61355 und die Darstellung nach IEC 61082 erl utert werden. Dargestellt sind Einzeldokumente die untereinander keinen Zusammenhang haben. F r die Strukturierung und Referenzkennzeichnung wurde in den Beispielen ausschlie lich der Produktas-pekt angewendet (siehe IEC 61346 und IG EVU-Schrift Kennzeichnung und Dokumentation Teil 1).

3 Sollen zus tzliche Aspekte angewendet werden, erfolgt deren Darstellung nach IEC 61082-1. Jede ausgew hlte Dokumentenart ist mit mindestens einer Beispielseite dargestellt. Zum Verst ndnis dieser Schrift wird vorausgesetzt, dass die IG EVU-Schriften " Kennzeichnung und Doku-mentation" sowie die diesen zugrunde liegenden internationalen Normen bekannt sind. 2 Normative Verweise Zum Zeitpunkt der Erstellung der vorliegenden Schrift waren nachfolgend aufgef hrte Normen g l-tig, beziehungsweise standen kurz vor der Ver ffentlichung. Normen k nnen sich im Laufe der Zeit ndern. Der Anwender ist daher aufgefordert, sich jeweils nach dem g ltigen Stand zu erkundigen. IEC 61082-1 : 2006, Preparation of documents used in electrotechnology - Part 1: Rules (inhaltlich identisch mit DIN EN 61082-1 : 2007) IEC 61175 : 2005, Industrial systems, installations and equipment and industrial products - Designation of signals (inhaltlich identisch mit DIN EN 61175 : 2006) IEC 61346-1 : 1996, Industrial systems, installations and equipment and industrial products Structuring principles and reference designations Part 1: Basic rules (inhaltlich identisch mit DIN EN 61346-1 : 1997-01) IEC 61346-2 : 2000 Industrial systems, installations and equipment and industrial products Structuring principles and reference designations Part 2: Classification of objects and codes for classes (inhaltlich identisch mit DIN EN 61346-2 : 2000-12) IEC 61355.

4 1997 Classification and designation of documents for plants, systems and equipment (inhaltlich identisch mit DIN EN 61355 : 1997) IEC 82045-2 : 2004 Documentmanagement - Part 2: Metadata elements and information reference model (inhaltlich identisch mit DIN EN 82045-2 : 2005) ISO 7200 : 2004 Technical product documentation Data fields in title blocks and document headers (inhaltlich identisch mit DIN EN ISO 7200 : 2004) 4 3 Dokumentenarten Allgemeine Erl uterungen Alle gezeigten Musterdokumente enthalten ein Schriftfeld nach ISO 7200, erweitert um die in IEC 61082-1 angegebenen Informationsfelder. Die Informationen im Schriftfeld beziehen sich auf die Angaben in IEC 61082, die wiederum auf den Metadatenelementen f r Dokumente nach IEC 82045 und ISO 7200 ba-sieren.

5 Tabelle 1 zeigt die von der IG EVU zur Anwendung vorgeschlagenen Metadatenelemente (Auswahl nach IEC 61082-1) und entsprechende Bezeichnungen der Felder im Schriftfeld. Tabelle 1: Metadatenelemente zur Darstellung im Schriftfeld Nr. IEC/ISO 82045-2 ISO 7200 Kennung von Metadaten Name in DIN ISO 7200 (M) = verbindlich Beispiel f r Bezeich-nung im Schriftfeld 1 2 DocumentId Sachnummer (M) Dokumentennummer 2 4 RevisionId nderungsindex Revisionsindex 3 11 DocumentPartId Abschnitts-/Blattnummer (M) Seite 4 106 RepresentationNumberOfPages Seitenanzahl Seiten 5 53 ReleaseDate Ausgabedatum Freigabedatum 6 5 LanguageCode Sprachenzeichen (Nicht verwendet) 7 67 - ReferenceObjectId - Dokumentenkennzeichen (Objektkennzeichnung) 8 22 - DocumentClassCodeIEC61355 - Dokumentenkennzeichen (DCC)

6 9 11 DocumentPartId Abschnitts-/Blattnummer Seitenz hlnummer (IEC 61355) 10 18 - DocumentClassName Dokumentenart (M) Dokumentenart 11 12 Title Titel (M) (Titel) 12 86 OrganizationOwner Gesetzlicher Eigent mer (Name der Organisation) 13 30 OrganizationalUnit Verantwortliche Abteilung Verantwortliche Abteilung 14 - - Technische Referenz Technische Referenz 15 36 CreatorName Ersteller (M) Erstellt durch 16 48 ApprovedByPerson Genehmigende Person (M) Genehmigt von 17 69 - ProjectId - Projektnummer 18 95 - OrganisationCustomer - (Kunde) 19 70 - ProjectName - (Projektname) 20 82 - SupersedingDocumentId - Ersatz f r 21 80 - BasedOnDocumentId - Basiert auf 22 81 - BasedOnDocRevisionId - (Basiert auf) 22 - - - - (Frei f r projektspezifische Eintr ge)

7 23 - - - - (Frei f r projektspezifische Eintr ge) 24 - - - - (Frei f r projektspezifische Eintr ge) ANMERKUNG 1 Die Kennungen von Metadaten sind sprachenunabh ngige, unverwechselbare Identifikationen, die nicht in andere Sprachen zu bersetzen sind. ANMERKUNG 2 Die Beschriftungen k nnen in abgek rzter Form dargestellt sein oder ganz weggelassen werden, wenn die Bedeu-tung klar ist (in der Tabelle in Klammern gesetzt). ANMERKUNG 3 Zur Dokumentation von nderungen enth lt das Schriftfeld nur einen Revisionsindex (2) und das zugeh rige Freiga-bedatum (5). Alle weiteren Informationen zu nderungen und der nderungshistorie sind nicht Bestandteil des Schriftfeldes und gege-benenfalls separat zu dokumentieren. 5 In Bild 1 ist das in den Beispielen gezeigte und von der IG EVU vorgeschlagene Schriftfeld (entsprechend ISO 7200 und Erweiterung nach IEC 61082-1 mit Anpassungen) mit der Zuordnung der Metadatenelemente f r das Seitenformat A3 gezeigt.

8 Die Nummern in Klammern korrespondieren mit den Nummern in Tabelle 1. Bez glich der Ma e eines Schriftfeldes ist in ISO 7200 lediglich die Breite des Basisschriftfelds mit 180 mm, orientiert am Format A4, festgelegt. Alle anderen Ma e sind frei. Dokumentenkennzeichen / Seitenz hlnummer(11)(7) (8) (9)(10)Dokumentennummer(1)Rev. (2)Seiten(4)(15)Erstellt durch(16)Genehmigt von(12)Freigabedatum(5)Verantwortliche Abt.(13)Technische Referenz(14)180 mmSeite(3)(6)Dokumentenart Erweiterung des Schriftfelds nach links (Seitenformat A3): (18)(19)(17)Projektnummer(21) (22)Ursprung:Ersatz f r:(20)Breite nach Bedarf(23)(24)(25) Bild 1 Anordnung von Informationen im Schriftfeld Das Dokumentenkennzeichen wird unter Anwendung der Objektkennung, des Dokumentenartenschl ssels und der Seitenz hlnummer nach IEC 61355 (siehe auch IG EVU-Schrift Kennzeichnung und Dokumentati-on Teil 2: Kennzeichnung und Ordnung der Dokumentation nach IEC 61355 ) gebildet.

9 Es ist auf jeder Dokumentenseite im Schriftfeld angegeben und dient zur Identifizierung und Ordnung innerhalb der Doku-mentation einer Station und ebenso zur Bildung von Querverweisen zwischen Dokumenten. 6 Es sind die in der folgenden Tabelle 2 aufgelisteten Dokumentenarten als Beispiel dargestellt. Tabelle 2: Beispieldokumente Dokumentenart Objektken-nung nach IEC 61355 Dokumentenart-schl ssel nach IEC 61355 Seitenz hl-nummer nach IEC 61355 Deckblatt -Q02 &EAA 1 Inhaltsverzeichnis -Q02 &EAB A01 Beschreibung (Kennzeichnungssystem, Darstellung.)

10 Leseregeln) -E1 &EDB A11 .. A12 Strukturplan (f r ein 30-kV-Feld) -Q02 &EDB A4 Strukturplan (f r ein Feld in einer 10-kV-Anlage) -K1Q03 &EDB 5 .. 6 Strukturplan ( Dokumentation ) -A1 &EDB 1 bersichtsschaltplan -Q02 &EFA A01 Funktionsschaltplan -K1Q03 &EFF 8 Signalliste -K1 &EFP


Related search queries