Example: quiz answers

Leitlinie zu Akuttherapie und Management der …

Leitlinie Allergo J Int 2014; 23: 96 AWMF-Register-Nr. 065-025. Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie S2- Leitlinie der Deutschen Gesellschaft f r Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des rzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA), der Gesellschaft f r P diatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA), der Deutschen Akademie f r Allergologie und Umweltmedizin (DAAU), des Berufsverbands der Kinder- und Jugend rzte Deutschlands (BVKJ), der sterreichischen Gesellschaft f r Allergologie und Immunologie ( GAI), der Schweizerischen Gesellschaft f r Allergologie und Immunologie (SGAI), der Deutschen Gesellschaft f r An sthesiologie und Intensiv- medizin (DGAI), der Deutschen Gesellschaft f r Pharmako- logie (DGP)

Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie S2-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische …

Tags:

  Management, Leitlinie, Leitlinie zu akuttherapie und management der, Akuttherapie, Leitlinie der

Information

Domain:

Source:

Link to this page:

Please notify us if you found a problem with this document:

Other abuse

Transcription of Leitlinie zu Akuttherapie und Management der …

1 Leitlinie Allergo J Int 2014; 23: 96 AWMF-Register-Nr. 065-025. Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie S2- Leitlinie der Deutschen Gesellschaft f r Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des rzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA), der Gesellschaft f r P diatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA), der Deutschen Akademie f r Allergologie und Umweltmedizin (DAAU), des Berufsverbands der Kinder- und Jugend rzte Deutschlands (BVKJ), der sterreichischen Gesellschaft f r Allergologie und Immunologie ( GAI), der Schweizerischen Gesellschaft f r Allergologie und Immunologie (SGAI), der Deutschen Gesellschaft f r An sthesiologie und Intensiv- medizin (DGAI), der Deutschen Gesellschaft f r Pharmako- logie (DGP)

2 , der Deutschen Gesellschaft f r Psychosomatische Medizin (DGPM), der Arbeitsgemeinschaft Anaphylaxie Training und Edukation (AGATE) und der Patienten- organisation Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB). J O H A N N E S R I N G1, K I R S T E N B E Y E R 2 , TI LO B I E D E R M A N N 3 , A N D R E A S B I R C H E R 4 , D O R O T H E A D U DA 5 , J R G. F I S C H E R 3 , F R A N K F R I E D R I C H S 6 , TH O M A S F U C H S 7, U W E G I E L E R 8 , TH I LO J A KO B 9 , L U D G E R K L I M E K 10 , L A R S. L A N G E11, H A N S F. M E R K 12 , B O D O N I G G E M A N N13 , O L I V E R P FA A R10 , B E R N H A R D P R Z Y B I L L A14 , F R A N Z I S K A. R U FF14 , E R N S T R I E T S C H E L15 , S A B I N E S C H N A D T 16 , R O L A N D S E I FE R T 17, H E L M U T S I T T E R18 , E VA -M A R I A.

3 VA R G A19 , M A R G I T TA W O R M 20 , K N U T B R O C KO W 1. Entwicklungsstufe 1 Klinik und Poliklinik f r Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universit t M nchen; 2 Klinik f r S2. P diatrie m. S. Pneumologie und Immunologie, Charit Universit tsmedizin Berlin; 3 Universit ts-Hautklinik AWMF-Leitlinien- T bingen; 4 Klinik f r Dermatologie, Universit tskrankenhaus Basel, Schweiz; 5 Klinik f r An sthesiologie und Intensiv- Register-Nummer medizin, Katholisches Klinikum Mainz; 6 Kinderarztpraxis Laurensberg, Aachen; 7 Hautklinik, Universit tsmedizin 061-025 G ttingen; 8 Klinik f r Psychosomatik und Psychotherapie, Universit t Gie en; 9 Universit ts-Hautklinik Freiburg.

4 10 Zentrum f r Allergologie und Rhinologie Wiesbaden, Universit ts-HNO-Klinik Mannheim; Fertigstellung Bonn; 12 Hautklinik, Universit tsklinikum Aachen; 13 DRK Kliniken Berlin Westend; 14 Klinik und Poliklinik f r Dermatolo- 1. Dezember 2013 gie und Allergologie, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universit t, M nchen; 15 Zentrum f r Kinder- und Jugendmedizin, Universit tsklinikum K ln; 16 Deutscher Allergie- und Asthmabund e. V., M nchengladbach; 17 Institut G ltigkeit f r Pharmakologie, Medizinische Hochschule Hannover; 18 Institut f r Chirurgische Forschung, Philipps-Universit t, bis April2018. Dezember 2019 Marburg; 19 Universit tsklinik f r Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinische Universit t Graz, sterreich; 20 Klinik f r berpr fung Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Allergie-Centrum-Charit , Charit -Universit tsmedizin Berlin geplant f r 1.

5 April 2018 Zitierweise: Ring J, Beyer K, Biedermann T, Bircher Problemstellung ICD-10-Nummern A, Duda D, Fischer et al. Guideline for acute therapy Unter Anaphylaxie versteht man eine akute systemi- T 78, T 80, , L 23 und Management of anaphylaxis. S2 guideline of sche Reaktion mit Symptomen einer allergischen So- DGAKI, AeDA, GPA, DAAU, BVKJ, GAI, SGAI, fortreaktion, die den ganzen Organismus erfassen Englische Fassung DGAI, DGP, DGPM, AGATE and DAAB. Allergo J kann und potenziell lebensbedrohlich ist [1 3]. http://link. Int 2014; 23: 96 112 Die Definition der Anaphylaxie ist weltweit nicht springer. com/ einheitlich. Derzeit werden verschiedene Klassifi- journal/40629 DOI kationssysteme verwendet.

6 Im deutschen Sprach- 36. Allergo J Int 2014; 23: 97. Einzelfallbeschreibungen, experimentellen Unter- Verwendete Abk rzungen suchungen, auf Erfahrungen der Teilnehmer sowie auf theoretischen berlegungen. Fallserien erlang- ACE Angiotensinkonvertierendes Enzym ten die gr te Bedeutung, w hrend theoretische FiO2 Inspiratorischer Sauerstoffanteil berlegungen nur dann die Bewertung beeinfluss- HES Hydroxyethylst rke ten, wenn weder Einzelf lle noch Fallserien oder NaCl Natriumchlorid experimentelle Untersuchungen f r die Beurteilung herangezogen werden konnten. Insgesamt ist die NSAR Nichtsteroidale Antirheumatika Anzahl aussagekr ft iger Studien zur Anaphylaxie so gering, dass das Management in vielen Bereichen empirisch bleibt und sich h ufig aus pathophysio- raum ist bislang berwiegend die hier verwendete logischen berlegungen ableitet.

7 Klassifi kation eingesetzt worden. Anaphylaktische Reaktionen k nnen auf jeder Anaphylaktische Reaktionen geh ren zu den Stufe der Symptomatik spontan zum Stillstand ge- schwersten und potenziell lebensbedrohlichen, dra- langen, aber auch trotz ad quater Therapie fort- matischen Ereignissen in der Allergologie. Die schreiten. Diese Unw gbarkeit erschwert es, die Akutbehandlung wird auf der Grundlage internatio- Wirksamkeit therapeutischer Ma nahmen zu be- naler Leitlinien und Empfehlungen von Lehrb - urteilen. Einzelfallbeobachtungen erlauben keine chern durchgef hrt. 1994 erschien das Ergebnis ei- Einsch tzung dar ber, ob spezifische Ma nahmen ner interdisziplin ren Konsensuskonferenz als Po- wirksam waren.

8 Bekannt ist, dass Patienten nach ei- sitionspapier der Deutschen Gesellschaft f r Aller- ner Anaphylaxie infolge eines Insektenstichs nur gologie und klinische Immunologie (DGAKI) im unzureichend nachbetreut wurden [6, 7]. Die nur Allergo Journal [4], welches im Jahr 2007 aktualisiert unzureichende Grundversorgung der Patienten un- als Leitlinie ver ffentlicht wurde [5]. terstreicht die Notwendigkeit weiterer wissenschaft- Auf Vorstandsbeschluss der DGAKI von 2009 licher Arbeit sowie die Bedeutung der vorliegenden wurde die Arbeitsgruppe Anaphylaxie beauftragt, Leitlinie . die Leitlinie zu aktualisieren. Die Teilnehmer die- Diese Leitlinie richtet sich an alle rzte sowie an- ser Arbeitsgruppe haben sich zusammen mit Exper- dere im Medizinbereich t tige Personen, die an der ten anderer Fachgesellschaften mehrmals getroffen.

9 Akutbehandlung, Diagnostik und Beratung von Pa- Sie kommen aus den Bereichen Allergologie, An s- tienten mit Anaphylaxie beteiligt sind. thesiologie und Intensivmedizin, Dermatologie, P - diatrie, Innere Medizin, Otolaryngologie, Notfall- Epidemiologie der Anaphylaxie medizin, Pharmakologie, Pneumologie und theore- Seit der Erstbeschreibung der Anaphylaxie [8] gibt tische Chirurgie. es wenige exakte epidemiologische Studien zur Neben Mitgliedern der DGAKI sind Vertreter des H ufigkeit (Pr valenz und Inzidenz) anaphylakti- rzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA), scher Reaktionen. Aufgrund der uneinheitlichen der Gesellschaft f r P diatrische Allergologie und Definition (s.)

10 Unten) ist von einer erheblichen Dun- Umweltmedizin (GPA), des Berufsverbands der kelziffer auszugehen. Kinder und Jugend rzte Deutschlands (BVKJ), der Eine Limitation bei den Daten zur Epidemiologie Deutschen Akademie f r Allergologie und Umwelt- der Anaphylaxie besteht in der fehlenden einheit- medizin (DAAU), der sterreichischen Gesellschaft lichen Kodierung der Anaphylaxie nach der ICD-10. f r Allergologie und Immunologie ( GAI), der So existieren zahlreiche ICD-10-Kodierungen, die Schweizerischen Gesellschaft f r Allergologie und eine Anaphylaxie einschlie en k nnen. Des Weite- Immunologie (SGAI), der Deutschen Gesellschaft ren ist die Definition der Anaphylaxie weltweit f r An sthesiologie und Intensivmedizin (DGAI), nicht einheitlich [9].


Related search queries