Example: bankruptcy

Rhetorische Figuren (Stilmittel)

Deutsch Schmid Stilmittel 2011-11 J. Schmid 1 Rhetorische Figuren (Stilmittel) Inhalt 1. Phonetische Figuren (Lautfiguren) .. 2 Rhythmisierung .. 2 Reim (Endreim) .. 2 Alliteration (Stabreim) .. 2 2. Semantische Figuren .. 2 Archaismus .. 2 Neologismus .. 2 Fremdwort .. 3 Stilbruch .. 3 Metapher .. 3 Metonymie .. 4 Synekdoche .. 4 Ironie .. 4 Hyperbel .. 4 Litotes .. 5 Paraphrase (Periphrase) .. 5 Personifikation .. 5 Oxymoron .. 5 Pleonasmus .. 6 Syn sthesie .. 6 3. Syntaktische Figuren .. 6 Anapher .. 6 Reihung, H ufung .. 6 Ellipse .. 6 Syllepse (schiefe Klammer) .. 7 Hyperbaton .. 7 Parallelismus .. 7 Chiasmus.

Deutsch · Schmid Stilmittel 2 1. Phonetische Figuren (Lautfiguren) 1.1. Rhythmisierung Wiederholung bestimmter Gruppierungen von betonten und unbetonten Silben.

Information

Domain:

Source:

Link to this page:

Please notify us if you found a problem with this document:

Other abuse

Transcription of Rhetorische Figuren (Stilmittel)

1 Deutsch Schmid Stilmittel 2011-11 J. Schmid 1 Rhetorische Figuren (Stilmittel) Inhalt 1. Phonetische Figuren (Lautfiguren) .. 2 Rhythmisierung .. 2 Reim (Endreim) .. 2 Alliteration (Stabreim) .. 2 2. Semantische Figuren .. 2 Archaismus .. 2 Neologismus .. 2 Fremdwort .. 3 Stilbruch .. 3 Metapher .. 3 Metonymie .. 4 Synekdoche .. 4 Ironie .. 4 Hyperbel .. 4 Litotes .. 5 Paraphrase (Periphrase) .. 5 Personifikation .. 5 Oxymoron .. 5 Pleonasmus .. 6 Syn sthesie .. 6 3. Syntaktische Figuren .. 6 Anapher .. 6 Reihung, H ufung .. 6 Ellipse .. 6 Syllepse (schiefe Klammer) .. 7 Hyperbaton .. 7 Parallelismus .. 7 Chiasmus.

2 7 Klimax .. 8 Anakoluth .. 8 Rhetorische Frage .. 8 4. Textbaufiguren .. 9 5. Inhaltsfiguren .. 9 Symbol .. 9 Vergleich .. 9 Antithese .. 10 Paradoxon .. 10 Tautologie .. 10 Einleitung Rhetorik ist die Praxis und Theorie des auf Wirkung oder Unterhaltung bedachten Sprechens. Rhetorik kommt also vor allem in Texten und Reden zum Zug, in denen appellative oder stheti-sche Sprachfunktionen vorherrschen sollen. Damit das Sprechen diese Zwecke erf llen kann, muss die Sprache gegen ber dem auf Informa-tion ausgerichteten Sprechen abweichen. Texte, die vor allem informative Funktion haben sollen, m ssen in allen Textmerkmalen auf die Effizienz der Informationsvermittlung ausgerichtet sein.

3 Oberstes Prinzip in rein informativen Texten ist daher die konomie ( so knapp wie m glich, so ausf hrlich wie n tig ). Im einzelnen ergeben sich f r informative Texte folgende Qualit ts-merkmale: Phonetik: (irrelevant) Semantik: Verst ndlichkeit, Angemessenheit (neutrale Stillage), Eindeutigkeit Syntax: bersichtlichkeit, Verst ndlichkeit Textbau: bersichtlichkeit, hohe Verkn pftheit, Metakommunikation (z. B. durch Concurrent organizers) Inhalt: Sachlichkeit, Explizitheit, Stringenz der Argumentation, Rhetorisches Sprechen besteht in einer gezielten Verletzung dieser Qualit tskriterien f r informa-tives Sprechen. Eine einzelne gezielte Verletzung heisst ( Rhetorische ) Figur.

4 Die klassische (grie-chische und lateinische) Rhetorik hat die Figuren nicht nur nach den Textmerkmalen unter-schieden, in denen die Abweichung von informativem Sprechen geschieht, sondern auch nach der Art der Abweichung: Zuf gung (Wiederholung), Tilgung (K rzung), Umordnung und Aus-wechslung. Die Figuren sind im Folgenden nach den Textmerkmalen und, wo m glich, nach der Art der Abweichung geordnet. Deutsch Schmid Stilmittel 2 1. Phonetische Figuren (Lautfiguren) Rhythmisierung Wiederholung bestimmter Gruppierungen von betonten und unbetonten Silben. a. [Wilkinson es] gibt keine bessere! (Schema: x x x x x x; daktylisch) (Werbung) b.

5 Jubel, Trubel, Heiterkeit (Schema: x x x x x x x ; troch isch) (Redewendung) Rhythmisierung geh rt zu den subtilsten und m chtigsten Mitteln der Rhetorik. Sie zwingt das Publikum zu rhythmischem Mith ren, und die musikalische Stimmigkeit verleitet oft zu einer Zustimmung zu Aussagen, denen man sonst kritischer gegen berstehen w rde. Am wirkungs-vollsten sind Rhythmisierungen am Schluss von Redeteilen (Coda), wo sie eine charakteristische, den Redeteil abrundende Bremswirkung entfalten k nnen (b.). In Textsorten, die sowieso schon rhythmisiert sind (z. B. Lyrik), k nnen zus tzliche Rhetorische Wirkungen durch Verst sse gegen einen zugrunde liegenden Rhythmus (Versmass) erzielt werden.

6 Wirkung: Emotionalisierung, Geschlossenheit der Aussage Reim (Endreim) Gleichklang von W rtern vom letzten betonten Vokal an. a. Jubel, Trubel, Heiterkeit (Redewendung) Lautgleichklang erh ht grunds tzlich die Einpr gsamkeit und verleiht, wie Rhythmisierung, den Aussagen eine musikalische Stimmigkeit. Da vor allem der Reim, aber auch die ! Alliteration, deutlicher wahrnehmbar sind als Rhythmisierungen, kann das Bem hen um Geschlossenheit leicht naiv erscheinen, umso mehr, als zahlreiche volkst mliche Wendungen dieses Mittel ver-wenden. Wirkung: Geschlossenheit der Aussage, Einfachheit, Volkst mlichkeit, Verspieltheit Alliteration (Stabreim) Wiederholung eines Lauts oder einer Lautfolge am Anfang oder in den Stammsilben von W r-tern.

7 A. Mit Mann und Maus untergehen; mit Kind und Kegel (Redewendungen) b. von Feuerland bis zum Fudschijama (Horlacher) c. den Einbruch des feindlichen Fremden ins famili re Freundliche (Horlacher) Wirkung: Geschlossenheit der Aussage, Volkst mlichkeit, Verspieltheit 2. Semantische Figuren (Tropen [Sg. Tropus m.]) Archaismus Veralteter Ausdruck. a. die klassische Schauerm r (Horlacher) b. die bekloppte Untertassen-Saga (Horlacher) c. wie weiland Tell Archaismen setzen ein gebildetes Publikum voraus. Wirkung: Ironisierung, Verfremdung, komischer Effekt Neologismus Wortneubildung. a. in jener Pr konfektionszeit wurden die Kleider individuell gefertigt (Ugres ic ) b. die Gummi-Monster-Kinderjahre (Horlacher) c.

8 Leichtschwung-Kurzski Im Deutschen lassen sich Neologismen durch Nominalzusammensetzungen usserst leicht reali-sieren. H ufig sind auch Wechsel der Wortartzugeh rigkeit oder Diminutive (Verkleinerungs-Deutsch Schmid Stilmittel 3 formen). Wirkung: Ironisierung, komischer Effekt, Suggestion von Autorit t (Wissenschaftlichkeit), Raf-fung Fremdwort Ausdruck aus einer anderen Sprache. a. Im Rahmen der SAP roll-out Strategie erweitern wir unsere Dienstleistungen. (Stellenanzeige) b. eine Harddisk mounten c. die allerb sesten Aliens aller b sen Zeiten (Horlacher) Als Rhetorische Figuren fallen Fremdw rter nur dort ins Gewicht, wo sie anstelle von zur Verf -gung stehenden deutschen Ausdr cken verwendet werden.

9 W hrend fr her lateinische und grie-chische, sp ter auch franz sische Fremdw rter en vogue waren, findet man heute englische be-sonders cool. Wirkung: (allgemein:) exotische Aura; Suggestion von Autorit t, Aktualit t; (alte Sprachen:) Suggestion von Bildung, Wissenschaftlichkeit; (franz sisch:) Suggestion von Eleganz, Kultiviertheit; (englisch:) Suggestion von Aktualit t, Pragmatismus, Technizit t, Knappheit. Stilbruch Ausdruck, der von seiner Stillage her nicht zum brigen Text passt. a. wenn sie sich nicht hinter ihren nationalen Bossis zwei- und mehrteilen (Horlacher) b. das ist nichts als kapitalistische Scheisse (Flugblatt) Stilbr che k nnen sowohl eine h here als auch eine niedrigere (a.)

10 , b.) Stillage in den Text ein-bringen. Wirkung: (h here Stillage): Ironisierung, Verfremdung (niedrigere Stillage): Schockwirkung, Tabubruch, Demontage Metapher Sprachliche Verkn pfung zweier semantischer Bereiche, die gew hnlich unverbunden sind. Eine Metapher [..] ist eine Wort in einem Kontext, durch den es so determiniert wird, dass es etwas anderes meint, als es bedeutet. (Weinrich). Der Kontext wird dann mit einigen Merkmalen des metaphorischen Ausdrucks ausgestattet. a. Waschmittel-Parolen wie Stabilit t, Sicherheit und Wohlstand (Jankowski) b. Roland Emerich hat das Paranoia-Genre in die Neunziger gebombt. (Horlacher) c. Die Juden sind das Ungeziefer im deutschen Haus.


Related search queries